News|

Neuigkeiten bei Premedia

November 2016

Wie sieht der Handel der Zukunft aus? Die Handelsverband Studie „Future Commerce – Handel 2025“ liefert erste Antworten

Die Studie „Future Commerce – Handel 2025“ des Handelsverbandes zeichnet die zukünftigen Entwicklungen in der Retail-Branche vor. Premedia sieht große Potentiale für Omnichannel Content Management.

Werden die intelligenten Gegenstände rund um uns herum selbstständig einkaufen? Braucht es überhaupt noch Personal im Shop? Und wie können uns die digitalen Assistenten in der Hosentasche beim 360°-Einkaufserlebnis unterstützen?

Fragen wie diese sind der Startpunkt der Studie „Future Commerce – Handel 2025“, die der Handelsverband in Kooperation mit Premedia erstellt hat. 2.300 KonsumentInnen wurden zu ihren Gewohnheiten, Einschätzungen und Kundenbedürfnissen befragt. Das Premedia-Tochterunternehmen menonthemoon hat dazu drei Szenarien entwickelt, die wegweisend fuür die Zukunft sein könnten: „Automatisiertes Einkaufen“, „Digitale Assistenten“ und „Autonomes Einkaufen“. Die TeilnehmerInnen sollten einschätzen, wie realistisch die Szenarien sind.

Technologie gepaart mit menschlicher Beratung
Das Ergebnis der Studie zeigt klar, dass es in Zukunft einen sehr hohen Technologieeinsatz gepaart mit persönlicher Beratung braucht. Einkaufen mit digitalen Assistenten wird von etwa der Hälfte der Befragten als realistisch eingeschätzt, der Wunsch nach menschlicher Beratung ist aber weiterhin groß. Die Vorstellung eines vernetzten Systems, das selbstständig über das Internet einkauft, können sich heute bereits 4 von 10 Personen vorstellen, „autonomes Einkaufen“ mit Unterstützung von digitalen Geräten wird bei Weitem am realistischsten eingeschätzt.

Große Potentiale für Omnichannel Content Management
Die Studie zeigt des Weiteren deutlich, dass Kunden nicht mehr in einzelnen Kommunikations-Kanälen wie TV, Radio oder Webseite denken, viel mehr geht es ihnen um eine übergreifende 360° Customer Experience. Aus diesem Grund ist es bereits heute aber auch in Zukunft um so wichtiger, den KundInnen die richtigen Inhalte zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Form zur Verfügung stellen zu können. Am effizientesten ist dies sowohl für B2C- als auch B2B-Unternehmen mit kanalübergreifenden Content Management Lösungen für sämtliche Marketing Informationen (wie bspw. Produktinformationen, Bilder, Videos und themenbezogene redaktionelle Inhalte) möglich, die die Kunden über die gesamte Customer Journey hinweg begleiten. Denn Ihre Kunden schenken ihre Zeit und Aufmerksamkeit bereits heute nur noch für Sie persönlich relevanten Inhalten.

Über die Studie
Erstellt wurde die Studie für den Handelsverband in Kooperation mit Premedia vom Innovationszentrum evolaris next level GmbH und der Premedia-Tochter menonthemoon. Unter www.handelsverband.at/futurecommerce erhalten Sie detaillierte Informationen zur Studie.