Apple Business Integration

Kundenstory:
Mit maßgeschneiderten Lösungen zur nahtlosen Integration von Apple Devices bei SPAR

Eine User-Experience für verschiedenste Devices

Im Unternehmen neben Windows- auch Apple-Devices anbieten und dabei gleichzeitig eine einheitliche User-Experience gewährleisten. Ein Thema, das speziell durch die steigende Nachfrage an Apple Geräten, immer mehr Unternehmen beschäftigt.

Mit dem Premedia Service der Apple Business Integration werden Apple Devices umfassend und sicher in bestehende IT-Landschaften eingebunden. Auf diese Weise ermöglichen wir den reibungslosen Einsatz von Mac Geräten in komplexen Enterprise Strukturen.

„Unsere Unternehmensgröße verlangte eine skalierbare Lösung und effiziente Prozesse. Durch die Zusammenarbeit mit Premedia ist der gesamte Lebenszyklus unserer Mac Geräte abgedeckt und wir können jederzeit weitere Geräte aufschalten.“

Andreas Kranabitl

Managing Director
SPAR ICS

„Unsere Unternehmensgröße verlangte eine skalierbare Lösung und effiziente Prozesse. Durch die Zusammenarbeit mit Premedia ist der gesamte Lebenszyklus unserer Mac Geräte abgedeckt und wir können jederzeit weitere Geräte aufschalten.“

Andreas Kranabitl

Managing Director
SPAR ICS

> 100.000

Geräte im Netzwerk

16,6 Milliarden

Euro Jahresumsatz

89.900

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Nahtlose Apple Integration für mehr Sicherheit und Effizienz

Die Welten von Apple und Microsoft nahtlos miteinander verbinden – vor dieser Herausforderung stand auch unser Kunde SPAR. Um die eigene Infrastruktur noch sicherer zu gestalten, sollten die 160 Apple Geräte, eingesetzt in den Unternehmensbereichen Marketing und Software Development, nach denselben Vorgaben wie die Windows Geräte eingebunden werden.

Zusätzlich sollte eine einheitliche User Experience unabhängig vom Device geschaffen werden. Zwei Anforderungen die sich SPAR mit dem hauseigenen Konzept „Seamless Workplace“ als IT-Standard gesetzt hat.

Das Unternehmen SPAR ICS

Die in Salzburg ansässige SPAR Österreich-Gruppe ist in Österreich und sieben Nachbarländern tätig. In Österreich ist SPAR Marktführer im Lebensmittelhandel. Mit rund 90.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreibt das Unternehmen über 3.200 Standorte.

Die Betreuung der mehr als 100.000 Geräte im Netzwerk der SPAR Österreich-Gruppe ist die Aufgabe der SPAR ICS (Information & Communication Services). Mit über 500 in den Ländern tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgt die eigenständige IT-Gesellschaft SPAR ICS für das reibungslose Einkaufserlebnis vor und hinter den Regalen sämtlicher Filialen.


Kundenstory_SPAR-ICS-Headquarter

Macs binden zu viele Ressourcen

In der Vergangenheit konnte SPAR die Apple Geräte mit den vorhandenen Ressourcen ausreichend betreuen. Mit dem starken Unternehmenswachstum stieg auch die Anzahl der Mac Geräte im Unternehmen. Mehr Apple Devices bedeuteten mehr Komplexität in der IT-Landschaft, was sich im Arbeitsalltag der SPAR Mitarbeiter widerspiegelte:

  • Herausforderungen, welche zunächst noch intern gelöst werden konnten, forderten nun fundiertes Apple Know-how.
  • Die Anzahl der täglichen Support Anfragen überstieg die personellen Ressourcen des zuständigen Teams bei SPAR.

Der Weg zur nahtlosen Mac Integration in 5 Schritten

Mac Geräte binden zu viele Ressourcen

Der reibungslose Betrieb und Support der Mac Geräte übersteigt die Ressourcen der internen IT.

Steigende Anzahl von Macs erhöht Komplexität

Nahtlose und skalierbare Lösungen erfordern spezifisches Apple Know-how.

Einheitliche User Experience

Mac Geräte sollen nach denselben Standards wie Windows Rechner integriert werden.

Integration und Support durch Premedia

Durch die Apple Business Integration werden bestehende Prozesse optimiert, laufender Betrieb und Supports durch Premedia.

Ganzheitliche IT-Landschaft

Mac Geräte sind nun umfassend, skalierbar und noch sicherer integriert. Die interne IT kann sich auf ihre Kernthemen fokussieren.

1

Mac Geräte binden zu viele Ressourcen

Der reibungslose Betrieb und Support der Mac Geräte übersteigt die Ressourcen der internen IT.

2

Steigende Anzahl von Macs erhöht Komplexität

Nahtlose und skalierbare Lösungen erfordern spezifisches Apple Know-how.

3

Einheitliche User Experience

Mac Geräte sollen nach denselben Standards wie Windows Rechner integriert werden.

4

Integration und Support durch Premedia

Durch die Apple Business Integration werden bestehende Prozesse optimiert, laufender Betrieb und Supports durch Premedia.

5

Ganzheitliche IT-Landschaft

Mac Geräte sind nun umfassend, skalierbar und noch sicherer integriert. Die interne IT kann sich auf ihre Kernthemen fokussieren.

Herausforderungen am Weg zum „Seamless Workplace“

Ein wesentlicher Punkt war die komplexe Umsetzung der IT-Sicherheitsvorgaben. Um diese einheitlich zu erfüllen, mussten neben den bestehenden Systemen für Windows Geräte zusätzliche Lösungen für die Mac Geräte implementiert werden. Zusätzlich stellte die Kompatibilität der Mac Geräte mit vorhandenen Systemen immer häufiger eine Herausforderung dar.

Um das Ziel des „Seamless Workplace“ in die Realität umzusetzen und Ressourcen in der in der SPAR IT zu schaffen, wurde nach einer umfassenden und skalierbaren Lösung für die Integration von Apple Hardware gesucht.

Da der Aufbau von internem Apple Know-how langwierig und nur in Kombination mit sprungfixen Kosten möglich ist, forcierte SPAR die Zusammenarbeit mit einem professionellen Partner, der Erfahrung und ein umfassendes Leistungsangebot bietet.

„Premedia steht uns mit umfassendem Know-how und Service als zuverlässiger Partner zur Seite. Aufgrund der maßgeschneiderten Lösung sind unsere Mac Geräte kosteneffizient und wesentlich sicherer in unsere IT-Systemlandschaft integriert.“

Hannes Leobacher

Head of IT
SPAR Austria

„Premedia steht uns mit umfassendem Know-how und Service als zuverlässiger Partner zur Seite. Aufgrund der maßgeschneiderten Lösung sind unsere Mac Geräte kosteneffizient und wesentlich sicherer in unsere IT-Systemlandschaft integriert.“

Hannes Leobacher

Head of IT
SPAR Austria

In vier Phasen zur nahtlosen Integration bei SPAR

Damit die Umsetzung der Apple Business Integration ebenso strukturiert wie nahtlos erfolgen konnte, wurde das Projekt in vier aufeinander aufbauende Phasen unterteilt:

Integrations-Consulting


Lösungs-Design


Ramp-up


Testphase


Integrations-Consulting

Zu Beginn des Integrations-Consultings wurden in einem Kick-off Termin der weitere Fahrplan sowie die entsprechenden Projekt-Teams festgelegt. Gemeinsam mit dem Head of IT, dem Head of Digital Workplace Services und zwei weiteren Workplace Services Mitarbeitern von SPAR konnten wir so ein optimales Setting schaffen.

Lösungs-Design

In einem nächsten Schritt wurden in einem gemeinsamen Integrations-Workshop die Ist-Situation sowie die Kundenbedürfnisse erfasst. Basierend auf den Kundenanforderungen wurde in der zweiten Projektphase eine passgenaue Lösung entlang der Aspekte Skalierbarkeit und Kosteneffizienz entworfen, welche auf drei Säulen beruht:

Ramp-up

In der dritten Projektphase – dem sogenannten „Ramp-up“ – erfolgte eine Detailanalyse der IT-Infrastruktur von SPAR. Besonderes Augenmerk galt dabei der verwendeten Software sowie den aktuellen Prozessen. Basierend auf der Detailanalyse wurden Schritte zur Effizienzsteigerung und zur Eliminierung der parallelen IT-Infrastruktur festgelegt.

Als nächster Schritt wurde ein neuer Prozess für den 1st, 2nd und 3rd Level Support implementiert. Nun landen die Tickets der SPAR Mitarbeiter ohne Umwege bei den zuständigen Premedia Teams.

Gleichzeitig wurde besonderer Wert auf die Integrität der neuen Lösung gelegt. So ermöglicht die passgenaue Implementierung der neuen Prozesse in den SPAR Service Desk den fortlaufenden Einsatz der bestehenden Benutzeroberfläche für die SPAR Mitarbeiter.

"Wir bei Premedia besitzen das nötige Know-how für die speziellen Anforderungen im Enterprise Umfeld. Unsere Erfahrung mit Prozessen und Applikationen ermöglicht es uns, Apple Devices maßgeschneidert in Ihre IT-Landschaft zu implementieren."

Wolfgang Erlebach

CEO, Premedia GmbH

"Wir bei Premedia besitzen das nötige Know-how für die speziellen Anforderungen im Enterprise Umfeld. Unsere Erfahrung mit Prozessen und Applikationen ermöglicht es uns, Apple Devices maßgeschneidert in Ihre IT-Landschaft zu implementieren."

Wolfgang Erlebach

CEO, Premedia GmbH

Testphase

Da Sicherheit an oberster Stelle steht, wurde in der vierten Projektphase die Übernahme der SPAR Mac Geräte durch Premedia erprobt. In einer parallel zum Standardbetrieb laufenden Testphase wurden der laufende Betrieb sowie der 1st, 2nd und 3rd Level Support nach vereinbarten SLA (Service Level Agreements) simuliert.

Unter den realen Bedingungen konnte Premedia erste valide Daten und wertvolle Einblicke generieren. Am Ende der Testphase wurden basierend auf den gesammelten Erkenntnissen kundenspezifische Adaptionen an Software und Systemen vorgenommen. Zum Abschluss der vierten Projektphase erfolgte die finale Übergabe des laufenden Betriebs und Supports an Premedia.

Umfassende und nachhaltige Sicherheit

Apple Themen und neue IT-Anforderungen, die in der Vergangenheit mit sehr hohen Zeitaufwänden verbunden waren, können mit dem Experten Know-how von Premedia frühzeitig erkannt und rasch gelöst werden.

Auch für umfassende Sicherheit ist gesorgt. Denn die internen IT-Sicherheitsvorgaben werden nun einheitlich nach SPAR Standards auf allen Windows und Apple Geräten umgesetzt. Aufgrund des externen Know-hows laufen Applikationen und Dienste nun synchron auf sämtlichen Apple und Windows Geräten.

Neue Prozesse und Expertenwissen garantieren effizienten Support

Durch die Übergabe des Supports an Premedia werden Support-Anfragen in noch kürzerer Zeit bearbeitet. Der neugeschaffene Support Prozess funktioniert nun besonders effizient: Da Premedia die Erfüllung der vereinbarten Service Levels zu mindestens 95% sicherstellt, sind der reibungslose Betrieb und die Produktivität im Arbeitsalltag gewährleistet.

Zusätzlich konnte die Reaktionszeit zwischen Ticket-Eingang und Bearbeitungsbeginn um 72% gesenkt werden. Schnelle Hilfe, die den SPAR Mitarbeitern zugutekommt. Durch die unveränderte Service Desk Benutzeroberfläche können Anfragen auch weiterhin in gewohnter Weise eingereicht werden.

Ein starker Partner schafft Zeit für Innovationen

Durch die Zusammenarbeit mit Premedia konnten die Zeitaufwände für Mac Geräte auf Seiten der SPAR IT deutlich gesenkt werden. Zeit, welche die Administratoren nun verwenden, um sich auf ihre Kernkompetenzen zu fokussieren.

Das Skalieren der IT-Landschaft und die dadurch steigende Komplexität stellen keinen limitierenden Faktor bei der Umsetzung neuer IT-Projekte dar.

Die wieder verfügbaren Ressourcen fließen nun dorthin, wo sie hinsollen: In das Innovationsmanagement und die Weiterentwicklung des Produkt-Portfolios des „Seamless Workplace“.

KUNDE

SPAR

ZEITRAUM

laufende Betreuung seit Oktober 2020

LEISTUNGEN

1st, 2nd und 3rd Level Support nach vereinbarten SLA Betrieb der Client Management-Infrastruktur Betreuung von >160 Mac Clients nach SPAR Sicherheitsstandards

Die Vorteile

Jederzeit skalierbare IT-Landschaft ohne sprungfixe Kosten

Standardisierte Prozesse und umfassendes Integrations Know-how des Premedia Expertenteams ermöglichen flexibles Wachstum bei maximaler Kosteneffizienz.

Einheitliche Umsetzung der IT-Sicherheitsvorgaben

Die umfassende Integration der Apple Geräte in die bestehende IT-Landschaft ermöglicht die einheitliche Umsetzung der internen IT-Sicherheitsvorgaben.

Verbesserte User Experience

Durch die nahtlose Integration kann mit Mac Geräten überall produktiv gearbeitet werden - unabhängig davon, wo man sich befindet.

72% schnellere Reaktionszeit bei Anfragen

Durch den neugeschaffenen Support Prozess werden Tickets rascher bearbeitet und innerhalb der vereinbarten SLA (Service Level Agreements) gelöst.

Digitalisierung weiterdenken?
[Digital] business as usual.

Magazin abonnieren